title.jpg

IMPOSSIBLE FIGURES

MODELLIERUNG UND RENDERING

Zhiwei Wei

WiSe 2018/2019

Betreuer: Jonas Hansen

Seit langer Zeit sind einige klassische zweidimensionale unmögliche Figuren bekannt, die auch häufig im Design / Kunst verwendet werden. Beispiel sind die Arbeiten von M. C. Escher. — Aber wie implementiert man 3D-unmögliche Figuren? Ist es möglich, eine Lösung durch Modellierung und Rendering in 3D-Software zu finden?

Kamera-Blickwinkel

Vor der Modellierung muss der richtige Kamera-Blickwinkel ermittelt werden. Normalerweise braucht man mit einer axonometrischen Projektionsansicht, wie z.B. der isometrischen Ansicht, zu modellieren. In CINEMA 4D gibt es verschiedene Kameraansichten, die für unterschiedliche Figuren geeignet sind.

1.jpg

Isometric

2.jpg

Dimetric

3.jpg

Gentleman

Modellierungverfahren

Nachdem ich versucht hatte, viele 3D-Modelle der verschiedenen unmöglichen Figuren aufzubauen, fasste ich vier Hauptmodellierungverfahren zusammen.

Cut

Cover

Shade

Separate

Combination

Bei der Modellierung mancher unmöglichen Figuren braucht man zwei oder mehr Methoden zu kombinieren.

4.jpg

Cut + Shade

Alternative

Bei der Modellierung mancher unmöglichen Figuren gibt es nicht nur ein Verfahren. 

5.jpg

Cut / Shade